Marketing Automation

Marketing Automation. Now.

Mit Marketing Automation gegen die Krise.

Die Welt verlegt sich auf digital – weil sie muss und an vielen Stellen kann. In Zeiten von Corona und Social Distancing eine eigentlich logische Konsequenz, denn so bleibt sowohl das soziale Leben sowie – wenn auch eingeschränkt – das Wirtschaftsleben on track. Genau hier setzt auch Marketing Automation an, mit Fokus auf Personalisierung und individuell zugeschnittener Kommunikation. In anderen Worten: Konsequent digital mit dem Ziel Kundennähe zu etablieren und kontinuierlich weiter zu entwickeln.

Vorneweg ausgewählte Ausschnitte auf rapide Veränderungen:

Vieles davon findet entweder auf individueller Ebene statt oder von, mit und durch die Unternehmen, die es sich auf diverse Art und Weise leisten können. Viele andere folgen dem typischen Muster der zyklischen Reaktion im Marketing und verpassen damit die Chancen, die antizyklisch Marketing zu betreiben verspricht. Für uns eine Ebene, der wir uns in folgenden Beiträgen widmen werden. Hier gilt unser Fokus den Änderungen im Konsumentenverhalten, die nicht notwendigerweise Schlagzeilen dominieren, aber für erfolgreiche Marketing Automation Programme hoch relevant sind. Den Änderungen, mit denen Marketing, Vertrieb und Unternehmenserfolg positiv durch die Krise steuern und gesteuert werden können. Welche Verhaltensänderungen – abseits einer generell deutlichen Verschiebung nach online, werden konkret – und branchenübergreifend – sichtbar?

  • 12,5% Steigerung des E-Mail-Versandvolumens,
  • Öffnungsraten der E-Mails von +15 bis +20%,
  • Reaktionszeit zwischen Empfang einer Mail und deren Öffnung mit – 25%.Vielleicht hat die Welt jetzt mehr Zeit für die inhaltliche Beschäftigung mit den eigenen beruflichen Themen, die sonst im Daily Business versinkt.

Vielleicht ist die „neue“ inhaltliche Beschäftigung reine Beschäftigungstherapie. Vielleicht spiegeln diese Zahlen nur eine temporäre Umpriorisierung dessen, was relevant ist. Vermutlich finden wir nicht die einzige valide Erklärung, klar scheint aber, dass die reale Zwangsdistanz eine deutliche virtuelle Annäherung braucht, um mit Kollegen und Kunden im sinn- und wertstiftenden Dialog zu bleiben. Aspekte also, die adäquate Marketing Automation schon längst zu leisten imstande ist. Soll heißen:

  • Orientierung am Verhalten des jeweiligen Gegenübers, durch stringente Datenerfassung, saubere Dateninterpretation und wertstiftende Reaktion (Versorgung mit Content),
  • Orientierung am Kunden, indem verlässliche Kommunikations-Strukturen geschaffen werden, die Inhalte nicht mit der Gießkanne an Unbekannte, sondern zugeschnitten auf Bekannte erlebbar machen
,
  • Orientierung am Unternehmen als Ganzes, da Marketing Automation im Grunde alle im Sinne des Erfolgs mitnimmt und mitnehmen muss und damit auch jeden zum Botschafter der Marke macht,
  • Orientierung an nachhaltigen, effektiven und effizienten Kommunikationsinfrastrukturen, die dauerhaft veränderte flexible Kommunikationswege schaffen, um über jede Krise hinaus gerüstet zu sein.

Kommt diese Umstellung jetzt mehr oder weniger umsonst oder kostenlos? Das nicht, denn ein solches Programm hat Erfordernisse, die jetzt nicht verschwinden. Aber die Vorzüge eines solchen Programms sind vielleicht gerade im Moment wesentlicher denn je. Und die Erhaltung eines Status Quo, erfolgt nicht, in dem man versucht das Althergebrachte durch gesunkene Preise am Leben zu halten.

Ein Blogbeitrag kann das alles selbstverständlich „nur“ im Ansatz vollständig abbilden und bleibt eher Perspektive, Meinung, Richtungsgedanke. Mehr wollen wir an dieser Stelle auch nicht sein und bieten. Stattdessen werden wir zeitnah im virtuellen Dialog konkret und ganz zeitgemäß zugänglich – in unserem Webinar zu Marketing Automation und allem was in Zeiten von Corona und darüber hinaus dazugehört. 

Aktuell noch in Arbeit, aber in Kürze mit konkretem Termin. Oder auch gerne einfach schon mal Feedback und Fragen per Mail oder telefonisch hinterlassen! Wir freuen uns auf Ihre Meinungen, Einschätzungen und Anmerkungen.

#staytuned #stayathome #stayhealthy

 

Foto(s) & Quellen


Die Quintessenz von Marketing Automation

Fail fast >> fail early >> fail forward >>

Die Quintessenz von Marketing Automation ist nicht der Einsatz von Technologie, sondern der grundlegende Wandel wie Marketing betrieben wird.

Decoding Marketing - als datenbasierter Marketingansatz ermöglicht uns Marketing Automation die durchgängige Messbarkeit aller Aktivitäten. Und dies nahezu in Echtzeit. Dabei ist die Betrachtung nicht auf einzelne Systeminseln, Tools und Bereiche verengt. Vielmehr ist die gesamte Customer Journey, auch als Funnel bekannt, das Betrachtungs- und Messobjekt. So lässt sich der Leadgewinnungs-, Qualifizierungs- (Nurturing) und Conversionerfolg sowohl auf Basis einzelner Leads wie auch bezüglich der involvierten Channel, Systeme und Medien verfolgen.

Was messbar ist wird managebar - entsprechend ermöglichen die tiefen Insights ohne Zeitverzug die Marketing- und Vertriebsaktivitäten unmittelbar einzuschätzen und anzupassen. Aus einer langfristig angelegten kampagnenorientierten Arbeitsweise wird so ein fortwährender Prozess mit schnellen Lernkurven und vielen Iterationen.

Von der Kampagne zum agilen Marketing - schnelle Lernkurven, viele Iterationen ermöglichen eine völlig neue Herangehensweise im Marketing. Einen abgesicherten Lernprozess aus zielgerichtetem Ausprobieren mit kalkulierten Mikro-Fehlschlägen (analog einem permanenten A/B-Testing) der sukzessive Optimierungen ermöglicht.

Fail forward - die tiefgreifende Veränderung liegt demnach nicht in der Technologie sondern im erforderlichen Wandel von Mindset, Kultur und Arbeitsweise. Abgesicherte (!), kleinteilige Fehlschläge sind somit nicht länger Ausdruck des Versagens sondern gewollter Bestandteil eines Lernprozesses. Dies erfordert ein entsprechendes Mindset und Verständnis, was nicht unbedingt kompatibel ist mit dem perfektionistischen deutschen Arbeitsethos. Es bedarf auch einer positiven Fehlerkultur im Unternehmen, was Ausprobieren begrüßt und Fehlschläge als willkommenen Schritt auf dem Weg zur Perfektion begrüßt und nicht sanktioniert.

Fail fast, fail early, fail forward - umschreibt entsprechend sehr präzise welche Möglichkeiten Closed Loop Marketing Automation den Unternehmen eröffnet: aus gewonnen Insights die Ursache-Wirkungs-Bezüge der gesamten Customer Journey zu decodieren, um durch stetiges, schnelles Ausprobieren von datenbasierten Methoden den Marketing-, Vertriebs- und Unternehmenserfolg messbar und nachhaltig zu steigern.